Titel_BG
Kommunikation
fördern
Transparenz
schaffen

Erfüllen Sie die neue EU-Hinweisgeber-Richtlinie für Ihr Unternehmen in wenigen Schritten.

WOZU DIENT DIE WHISTLEBLOWING-RICHTLINIE?
Schutz für Hinweisgeber*innen

Die EU-Hinweisgeber-Richtlinie hätte bis zum 17.12.2021 in deutsches Recht überführt werden müssen. 

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz hat dazu am 13.04.2022 einen Referentenentwurf ver­öf­fent­licht. 

Laut Aussagen des neuen Bundesjustizministers soll das nationale Umsetzungsgesetz sehr zeitnah verabschiedet werden (und zudem über die EU-Richtlinie hinausgehen). 

Das nationale Umsetzungsgesetz wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 Inkrafttreten.

VIELFÄLTIGKEIT
Einsatzgebiete
Umweltschutz
Öffentliches Gesundheitswesen
Verbraucherschutz
Tierschutz
Verhinderung von Geldwäsche
Öffentliches Auftragswesen
Verkehrssicherheit
Ihre individuellen Themen
WER WAS WIE?
Welche Unternehmen/Organisationen sind betroffen?

Der Gesetzgeber schreibt klar vor:

Wer?
  • Unternehmen ab 250 Mitarbeiter*innen ab 2022
  • Unternehmen ab 50 Mitarbeiter*innen ab 12/2023
  • Für zahlreiche Organisationen
    gelten spezielle Regelungen

Was?
  • Pflicht zur Einrichtung interner Meldekanäle
  • Vertraulichkeit der Identität
  • Eingangs- und sonstige Bestätigungen bzw. Rückmeldungen
  • Benennung von Ombudspersonen

Wie?
  • Idealerweise digital 
  • Anonymität der Hinweisgeber*innen
  • Revisionssicheres Archivieren von sämtlichen Vorgängen
  • Berücksichtigung aller Vorgaben der Whistleblower-Gesetzgebung

DIE DETAILS
Wichtige Antworten auf wichtige Fragen:
  • Vollständige Anonymität wird gewährleistet.
  • Für einen Hinweis soll niemand bestraft oder diskriminiert werden.
  • Außerdem soll nachvollziehbar sein, wie mit dem Hinweis verfahren wurde und nach spätestens 3 Monaten eine ausführliche Rückmeldung erfolgen.

Der Meldeweg steht prinzipiell allen Personen offen, die einen Hinweis zu dem jeweiligen Unternehmen bzw. der jeweiligen Organisation abgeben möchten.

Bei nicht rechtzeitiger Implementierung eines internen Meldekanals drohen empfindliche Strafen. 

Nur für kurze Zeit: 14 Tage kostenlos testen!

DIE RICHTIGE WAHL
Ihre Vorteile

Gesetzeskonforme Erfüllung der Pflichten

DSGVO-konform & DIN 27001 zertifiziert

Made and hosted
in Germany

Hinweisgeber werden zu 100% geschützt

Kommunikationskanal mit vollständiger Anonymität

Sofort
einsatzbereit

SO FUNKTIONIERTS
Gesetzeskonform in 3 Schritten
Firma registrieren
Themengebiet definieren
Hyperlink auf der Website einbinden

Alle gesetzlich verpflichtenden Themengebiete können mit dem Einsatz von WH!$TLE.LAW abgedeckt werden. Zudem können Sie weitere Themengebiete jederzeit selbst definieren.

TRANSPARENT & FAIR
Preise

Für jede Unternehmensgröße die passende Lösung.

bis
50
Mitarbeiter*innen
50€ monatlich
600€ jährlich
bis
100
Mitarbeiter*innen
100€ monatlich
1.200€ jährlich
bis
250
Mitarbeiter*innen
200€ monatlich
2.400€ jährlich
bis
1000
Mitarbeiter*innen
300€ monatlich
3.600€ jährlich
mehr als
1000
Mitarbeiter*innen
Wir erstellen für Sie ein individuelles Angebot

*Ombudspersonen sind optional hinzubuchbar

DAS TEAM
Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Johannes_bw
Johannes Jakob
CEO & Co-Founder
Freedy_bw
Frédéric Bierbrauer
CSO & Co-Founder
Christian_bw
Dr. Christan Badura
Legal Counsel & Co-Founder
Mina_bw
Moumina Obsiye
Partnermanagement
Heiko_bw
Heiko Roth
CTO & Co-Founder
Florian_bw
Florian A. Gloßner
Business Strategy & Co-Founder
Kontakt

C.W.G. Whistleblowing GmbH
Georgenstraße 27
82054 Sauerlach
Deutschland

Tel: +49(0) 6261 84694 70